News - Artikel

11.04.2012 — Instrumentalsolisten | Musical/Operette/Singspiel | Alumni

CD News der KONS-KünstlerInnen

In den letzten Wochen haben Harriet Krijgh, Simon Schellnegger, Benjamin Feilmair sowie Dieter Hörmann und Johannes Glück ihre neuen CD-Projekte vorgestellt.

Harriet Krijgh hat ihre erste CD aufgenommen und präsentiert ihr Debüt unter dem Titel The French Album. Der Name verrät, dass sich die junge Cellistin für französische Werke entschieden hat und so finden sich auf dem Album ausgesuchte Stücke von César Franck, Claude Debussy, Gabriel Fauré und Jacques Offenbach. Am Klavier wird die junge Cellistin von der Pianistin Kamilla Isanbaeva begleitet. Für 2012 ist mit dem Label Capriccio eine weitere Aufnahme geplant, denn Harriet wird beide Haydn Cello Konzerte mit der Wiener Kammerphilharmonie unter Dirigent Claudius Traunfellner aufnehmen. Seit 2005 studiert sie an der Konservatorium Wien Privatuniversität, seit 2008 im Bachelorstudiengang Violoncello bei Lilia Schulz-Bayrova. Zuvor absolvierte sie den Vorbereitungslehrgang bei Jontscho Bayrov. Live zu hören ist sie wieder am 25. April mit der Wiener Kammerphilharmonie im Wiener Konzerthaus.

Simon Schellnegger hat mit seiner Band Das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar die erste CD herausgebracht. Die fünfköpfige Besetzung widmet sich auf dem Album Gallato humorvoll Stücken aus der Klezmertradition und Eigenkompositionen mit Einflüssen aus Pop, Folk-Rock, Ska und Jazz. Simon Schellnegger studiert seit 2006 Bratsche bei Gertrud Weinmeister an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Sein Bachelorstudium hat er im Februar 2011 abgeschlossen, derzeit befindet er sich im Masterstudiengang.

Benjamin Feilmair studiert seit 2011 im Bachelorstudium Klarinette bei Matthias Schorn. Gemeinsam mit seinem Bruder Florian (Klavier) stellt er nun unter dem Titel feilmair&feilmair das Debutalbum vor. Erste Eindrücke gibt's am Freitag, 13. April in der Ö1 Sendung Intrada zu hören.

Dieter Hörmann und Johannes Glück alias ZWA VOITROTTLN hatten ihren Durchbruch mit dem parodistisch angelegten Dialekt-Rap Fuck se Energiesparlampe. Ihr Protestsong ist gleichzeitig eine Liebeserklärung an die gute alte Glühbirne und misst bereits über 260.000 Views auf Youtube. Das dazugehörige Album Hörglück, welches sie dem Genre des Musik-Kabaretts zuordnen, präsentierten sie nun Anfang März in Wien. Alle Nummern wurden selbst arrangiert, einige Stücke sind unplugged, andere aufwendig instrumentiert. Johannes Glück studierte Musikalisches Unterhaltungstheater am damaligen Konservatorium der Stadt Wien (Diplom 1996), während sich Dieter Hörmann derzeit im im Bachelorstudium Musikalisches Unterhaltungstheater befindet.

  • Bookmark and Share